Onlinevideowerbung auf Wachstumskurs

Das Geschäft mit der Onlinevideowerbung zeigt auch für die kommenden Jahre ein sehr grosses Wachstum voraus. So PwC in der Studie „Emotion trifft auf Effizienz“.
Der aktuelle Umsatz in der Onlinevideowerbung beläuft sich mittlerweile auf insgesamt über 500 Millionen Euro.

PwC befragte Onlinenutzer im Alter von 18 bis 65 Jahren. Die meisten gaben an, dass Videowerbung mittlerweile für sie zum festen Surfalltag gehöre. Gut die Hälfte der Onlinenutzer nimmt Videowerbung auf Webseiten wahr. Wenn die Spots zum Inhalt der Webseite passen, schauen sie sich auch 48 Prozent der Nutzer an. Mehr als ein Viertel der Internetnutzer gaben an, sich nach dem Anschauen von Werbevideos weiter auf der Anbieterwebseite zu informieren. In der Altersgruppe der 31- bis 45-Jährigen liegt dieser Anteil sogar bei über 30 Prozent.
Am besten bewerteten die befragten Konsumenten Werbevideobanner, die sich per Klick abspielen lassen, ein Drittel macht solche Spots neugierig.

Die Studie zeigt auch, dass gute Spots gerne angesehen und geteilt werden. Von den Befragten finden fast 40 Prozent Unternehmensvideos auf Kanälen wie YouTube richtig gut und 36 Prozent haben schon öfters Werbevideos in ihrem sozialen Netzwerk geteilt. Noch werden die Spots vor allem auf stationären Geräten gesehen, doch über die Hälfte der Befragten hat Werbevideos bereits auf mobilen Geräten gesehen.

Online Bewegtbild ist im digitalen Werbemarkt auf dem Vormarsch. Laut einer weiteren Studie der AOL-Tochter Adap.tv sind die Werbespendings im Bereich Online-Video verglichen mit dem Vorjahr um 42% gestiegen. Für die nächsten Jahre ist weiteres Wachstum prognostiziert. Diese rasante Entwicklung lässt sich vor allem auf die stetig wachsende Bereitstellung und Nutzung von Online-Video Inhalten zurückführen. So können Werbetreibende ihre Zielgruppen zunehmend über Online-Bewegtbildwerbung erreichen. Die Folge ist, dass Werbetreibenden immer größere Anteile ihres (TV-)Werbebudgets auf Online-Bewegtbild verlagern.

Bei Nutzung welcher Inhalte Konsumenten Videowerbung am häufigsten Wahrnehmen:

allgemein beim Surfen 83,8 %
beim Anschauen von Videoclips 74,6 %
bei der Produktrecherche 69,5 %
bei der Nutzung von Online-Mediatheken 69,1 %
beim Lesen von journalistischen Inhalten 65,2 %
beim Lesen von Blogs 50,2 %
beim Hören von Musik 50,1 %

43% der Männer finden Videowerbung interessanter als statische Banner
31% der Frauen finden Videowerbung interessanter als statische Banner
54% der 18- bis 30-Jährigen schauen sich Videowerbung eher an, wenn sie zum Inhalt der Webseite passt
42% der 46- bis 65-Jährigen schauen sich Videowerbung eher an, wenn sie zum Inhalt der Webseite passt

↓